Mittwoch, 25. März 2015

Himmelhochjauchzend zu Tode betrübt

Am Montag noch habe ich mit Lust und Freude nach Wochen wieder einen Post verfaßt und gestern Morgen mit Freude all Euere lieben Kommentare gelesen. 
Nur - zu dieser Zeit mußte es schon passiert sein, dieser, alle schockierende Flugzeugabsturz. Erst am Nachmittag habe ich es durch eine Radionachricht erfahren.
Nun stürzt sich alles mit mehr oder weniger Pietät auf dieses schreckliche Geschehen. Ich frage mich, warum nun unbedingt in der Stadt Haltern Reporter und Filmteams aufkreuzen müssen um nach den Befindlichkeiten der Einwohner und des Bürgermeisters zu fragen. Das Morgenmagazin mußte ich ausschalten. 
Michael Kessler( aus dem Fernsehen bekannt) hat bei FB einen Post veröffentlicht, dem ich mich nur anschließen kann. (Ich hoffe nur, ich darf das)

 
 Heute traurige Grüße
Brigitte 
 

Montag, 23. März 2015

Mit dem Frühling bin ich auch wieder da

Irgendwie war bei mir die Luft raus. Ich lese das auch oft bei anderen. Es kommt die Frage auf, ob das was ich hier schreibe und zeige überhaupt jemanden interessiert. Aber eigentlich macht man es auch ja auch für sich selbst.
Nachteil auch, daß ich selbst auch keine Blogs besucht habe, sorry.
Meine letzten Wochen waren angefüllt mit Gartenarbeit und Handarbeiten.
Unsere Nachbarbäume (alles außerhalb unseres Grundsstücks) beschenken uns mit Unmengen von Laub, deren Beseitigung uns im Herbst und auch jetzt im Frühjahr auf Trab hält. Ich lasse ja als Winterschutz viel liegen, aber das muß nun weg. Stauden abschneiden, Hecke kürzen und...und...und.
Der Imker hat nun auch zu tun. Der Morgen ist immer noch frostig, wir bekommen kalte Luft von Osten ab, da wärmt auch die Sonnenoch nicht sehr.
Nun habe ich einige Fotos zusammengestellt mit den eigentlich jährlich wiederkehrenden Motiven, trotz der vielen Fotos der vergangen Jahremüssen es eben aktuelle sein, also Kamera her und Krokusse fotografieren.

 
Nein, kein blaues Band in der Eiche. Im vergangenen Jahr ist bei einem Sturm irgendwo eine Folie davon geflogen, hat sich in der Eiche verfangen und in viele Bänder zerlegt, die nun lustig im Winde flattern.

 
 
 



  

Fleißige Pollensammlerinnen

Die Primeln blühen auch fleißig, davon bald mehr.

Liebe Grüße
Brigitte

Montag, 2. März 2015

Stop dem Vogelmord

Liebe Blogbesucher,

es liegt mir sehr am Herzen heute auf jahrzehntelang praktizierte tierquälerische Aktionen in Südeuropa aufmerksam zu machen.

Es ist mir seit langem bekannt, daß in südeuropäischen Ländern zu Tausenden, ja Millionen Zugvögel auf die grausamste Art gefangen werden und dann in den Kochtöpfen und auf den Tellern der Feinschmeckerrestaurents landen.

Wußtet Ihr das?

Auf dieser Internetseite  könnt Ihr Euch informieren.

Wir hegen und pflegen unsere Vögel in unserem Garten, Nistkästen werden aufgehängt, Futter steht im Winter bereit und wir erfreuen uns an den fröhlichen Sängern. Der Gedanke daran was in diesen Ländern geschieht macht mich wütend.
Diese Jagd auf die Vögel ist laut EU-Vogelschutzrichtlinie von1979 !!!!!!!! europaweit streng verboten.
Noch Fragen?????

Ich habe von der Stiftung die Erlaubnis erhalten in meinem Blog im Zusammenhang mit der Information über Artenschutz und Naturschutz diesen Post zu veröffentlich. Finanzielle Vorteile ergeben sich selbstverständlich für mich nicht.

 

Liebe Grüße
Brigitte