Montag, 25. März 2013

Ein klitzekleiner Lichtblick

Danke für Eure lieben Worte. Es tröstet schon, auch wenn keiner von der Ferne helfen kann, wir können es ja auch nicht, tut es gut Beistand zu spüren.
Gestern schon haben wir festgestellt, daß´das rechte Beinchen schon standfester ist.
Gerade eben ist Mauzi vom Wohnzimmer aus an ihren Futterplatz "gelaufen", d.h. die Vorderbeinchen funktionieren, das linke Beinchen läuft, aber das rechte schleppt  sie noch hinterher.
Vom Futterplatz ging es dann auf das Katzenklo. Ihre Tablette hat sie auch schon weg, also alles gar nicht so schlecht.
Ich glaube eine Katze kann sich da arrangieren, wobei ich innerlich immer noch zerrissen bin.
Aber Jammern hilft ja auch nicht.

   Mauzi im letzten Sommer, da liegt sie gern.

Liebe Grüße
Brigitte

Kommentare:

  1. sie hat es bis zu einem sommigen plätzchen geschafft und genießt dort die wärme, das ist doch schon mal schön.

    ihr müsst euch dran gewöhnen und mieze auch. das wird aber.

    ich erlebe das derzeit bei dem kater meiner tochter mit. der erblindet, als folge von nieren- und schildrüsenleiden. er war immer freigänger, darf nun nicht mehr alleine raus, rennt überall vor, magert sehr ab, obwohl er viel friss. er kann die nahrung nicht mehr so verwerten, usw.

    sie dachte auch dran ihn evt. erlösen zu lassen. aber die TA meinte, dass sei kein grund, der kater würde sich schon dran gewöhnen - und tatsächlich er findet sich immer besser zurecht und richtet sich in seinem neuen leben ein.

    kopf hoch
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke weiter die Daumen und wünsche alles Gute!

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche euch und Mauzi alles Gute und das sie schnell gesund wird. Es ist furchtbar, wenn man nicht genau einordnen kann was los ist. Hoffentlich darf sie bald die wärmende Frühlingssonne genießen und dadurch Wärme und Energie tanken.

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  4. Das ist schlimm für euch wenn ein Kätzchen krank ist!Man macht sich so große Sorgen,ich kann es sehr gut nachfühlen...Und nicht helfen zu können,nur auf den TA zu hören...Bald regeneriert Mauzi bestimmt wieder,oder hinkt nur ein wenig,das wünsche ich euch!!Lieben Gruß,Bienekatja

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass dass es Mauzi wieder besser geht. Ich freue mich mit euch und wünsche dem Kätzchen weiterhin gute Genesung.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  6. Mensch, das tut mir aber leid mit Mauzi. Ich hoffe, das bessert sich weiter. Vielleicht ist das ja auch eine "verrückte" Bandscheibe durch ihr Klettern auf's Dach. Ich kann verstehen, dass Dir das nahe geht. Aber es gibt fast immer Lösungen. Eine Fotofreundin päppelt gerade eine hinten total gelähmte Katze. Die macht auch Fortschritte. Alles Liebe für Euch und ein frohes Osterfest.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen