Mittwoch, 31. Oktober 2012

Brandenburger Herbstwald


Danke, liebe Besucher für`s Reinschauen. Heute nun ein Spaziergang durch den Wald. Die Blätter wirbelten wie Schneeflocken. Das Gelände ist zerklüftet,
unten fließt der Binenbach. Pilze haben sich unter den Blättern versteckt.

 Und ein Dorf mit meinem Namen gibt es hier auch :-)


Heute haben wir einen Feiertag - Reformationstag

Liebe Grüße
Brigitte

Dienstag, 30. Oktober 2012

Brandenburger Herbst


Mein Mann mußte wieder nach Neuruppin zum Arzt um nach der OP an der Hand die Fäden ziehen zu lassen.

Mein Hoffen auf einigermaßen gutes Wetter wurde nicht enttäuscht, ich war mir sicher, in der Ruppiner Schweiz schöne herbstliche Fotomotive zu finden.

Heute zeige ich Bilder von der Fahrt durch unsere schönen Alleen, morgen dann den wunderbaren Herbstwald.

 am Tornowsee.

Bis morgen liebe Grüße

Brigitte

Montag, 29. Oktober 2012

MONTAGSMALER - heute: ein Gespenst


Nur furchtlose Naturen sollten heute bei HellaS vorbeischauen.

Sie haben sich versammelt, die Gespenster, aber keine Angst, alle sind schön anzuschauen.

In unserer alten Klosterruine hat es auch irgendwie gespukt


Liebe Grüße

Brigitte

Freitag, 26. Oktober 2012

Woche 42 beim Scrapprojekt

Der Jahreszeit entsprechend sollten Pilze das Scrap schmücken.

Was paßt dazu besser als auch Pilzfotos

 
Liebe Grüße

Brigitte
 

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Projekt S/W-Focus


Für das Projekt bei wieczorama habe ich zwei Fotos vorbereitet.

Meine Hartriegelhecke wirft jetzt schöne rote Blätter ab und die Rose Charles Austin hat auch nochmal zwei herrliche große Blüten bekommen.


Liebe Grüße

Brigitte

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Quittengelee gekocht

Ich bekam einen Anruf einer Bekannten ob ich Quitten möchte. Hab erstmal abgelehnt, da ich mich noch nie mit Quitten befaßt hatte, außerdem haben wir auch noch soviele Gläser andere Marmelade und Pflaumenmus.
Das war letzte Woche als es mir nicht so gut ging.
Aber so wie das Unwohlsein kam war es am Montag verschwunden.

Also Anruf zurück- wir nehmen Quitten.

Mein Mann brachte eine große Kiste voll.

Abgewaschen, zerschnitzelt und rein in den Dampfentsafter. Am nächsten Tag dann mit Gelierzucker Gelee gekocht.

Und das schmeckt soooo lecker. Bis jetzt haben wir 19 Gläser, aber noch ist eine Ladung im Entsafter. Und eine Zweite wird es noch werden..

Man lernt eben nie aus.


Liebe Grüße

Brigitte

Montag, 22. Oktober 2012

MONTAGSMALER - Kürbiszeit


HellaS möchte heute von uns einen Kürbis sehen.

Da krame ich doch mal auf meiner Festplatte und finde ein kleines Ölbild, schon zwölf Jahre alt.
Mit Einzug des PC und des Photoprogramms ist die Ölmalerei leider ins Hintertreffen gekommen.


Liebe Grüße

Brigitte

Sonntag, 21. Oktober 2012

In gelb und gold getaucht

War das gestern ein schöner Tag.
Wir haben die Schildkröten nun in ihr Winterquartier gebracht. Eine hatte sich tief in den Boden des Gewächshauses eingegraben, aber da kann ich sie nicht lassen, da der Boden ja doch durchfriert. 
Nun sitzen sie eingepackt im Heu in ihren Kisten und schlafen bis März.

Schön im Sonnenlicht sehen nun auch die Pflanzen aus, die eigentlich am Absterben sind und rund um uns herum ist auch alles in gelb getaucht.

Wenn diese Pracht dann allerdings in unserem Garten liegt gibt es viel zu tun.

Da es mir heute wieder besser geht, bestimmt waren es Eure aufmunternden Worte hab ich die neuesten Fotos zurechtgemacht zum Zeigen.


Diese schönen Motive finde ich wenn ich aus der Haustür trete

 Der Garten verabschiedet sich.

Liebe Grüße
Brigitte

Samstag, 20. Oktober 2012

Die deutsche Sprache


Mir fällt wieder mal auf wie verwirrend die deutsche Sprache sein kann.

Seit einer Woche ist mir irgendwie komische, keinen Husten, keinen Schnupfen, kein Halsweh, keine Kopfschmerzen und trotzdem fühle ich mich wie schlapp, kraftlos und kaputt.

Frage ich die Ärtzin: Was habe ich?? oder Was fehlt mir??
Was soll nun ein Ausländer damit anfangen??

Nach der Lungenentzündung im Januar hatte ich nun doch Bedenken mir wieder sowas eingefangen zu haben. Also gestern hin, ohne Termin, komme aber dran. Zum Glück keine Lungenentzündung, EKG auch in Ordnung.
Blut genommen. Am Mittwoch habe ich einen Termin bei einem anderen Arzt, denn ich habe schon seit Wochen Atembeschwerden. Meine Ärztin hat nicht die entsprechenden Geräte das zu untersuchen. Manchmal denke ich, ich hab Bronchitis, aber husten muß ich ja nicht.
Jedenfalls wußte sie nun gestern auch nicht weiter. Auf jeden Fall muß heute noch was im Garten gemacht werden, auch wenn ich nur eine halbe Stunde durchhalte.
Gestern haben wir den Rasen gemäht, ich denke nun das letzte Mal. Mein Mann den Mäher nur mit der rechten Hand geführt, er hatte an der linken Hand eine Karpaltunnel-OP. Den Fangkorb hab ich dann ausgeleert.
Solches Unwohlsein geht mir auf die Nerven, da ich sonst immer fit bin.

Hab nun auch nicht in meinen sonst besuchten Blogs gelesen. Bitte verzeiht.

Will aber die Gelegenheit nutzen, endlich mal meine in den letzten Monaten für das Sockenprojekt gestrickte Socken zeigen und ein Kissen aus Grannys.

 
 


Genießt das schöne Wochenende

Liebe Grüße
Brigitte

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Die Kraniche ziehen

Jetzt ist die Zeit des Kranichzugs. Nach Afrika wird die Reise gehen.

Auf unseren Feldern und am Himmel bereiten sie sich auf die Reise vor.

Vor einigen Tagen konnte ich über uns diese schönen Vögel sehen, eine große Formation, immer mehr kamen dazu.

Für die Scrapaufgabe der Woche 41 habe ich nun meine Fotos verwendet.
Es sollten auch Rahmen aus Holz dazu gebastelt werden.


Liebe Grüße

Brigitte

Montag, 15. Oktober 2012

MONTAGSMALER - heute Drachen

Bei HellaS wird es heute stürmisch, die Drachen fliegen. Und was für schöne, ich habe sie schon bewundert.

Meiner gesellt sich dazu

 Liebe Grüße
Brigitte

Sonntag, 14. Oktober 2012

Auf zum Töpfermarkt

An diesem Wochenende findet in Rheinsberg der 18. Töpfermarkt statt.
Den ersten hatte ich verpaßt, aber nun sind wir zum siebzehnten Male Besucher bei diesem schönen Ereignis.
Wieder haben sich ca. 90 Keramiker angemeldet und stellen ihre Ware aus.

Wir haben gebangt um das Wetter, denn in der vergangenen Woche zum Treckertreffen hat es ja nur gegossen.

Auch freitags gab es hier noch Regen, aber der zog sich dann über Nacht glücklicherweise zurück.

Also auf nach Rheinsberg. Fontane- und Tucholskykennern wird dieser Ort etwas sagen.
Und wer historisch bewandert ist weiß, daß Friedrich II: hier einige Jahre in seinem Schloß lebte.

Nun machen wir uns also auf den Weg. 


Nebel noch über den Feldern


Dann Sonne

 Rheinsberg begrüßt uns mit diesem herrlichen Farbenspiel


ein kleiner Einblick in das Angebot

 Diese schöne Keramik stellte eine Künstlerin aus den Niederlanden aus.

Das gefiel mir sehr gut. Paßt allerdings farblich nicht zu unseren Sammlungen.
Heute ärgere ich mich, daß ich nicht trotzdem eine Kleinigkeit gekauft habe.
So ist es doch oft, man nimmt es nicht und dann: ach, hättest du doch.

 lädt ein zur Spielerei
 

Gekauft habe ich dann für meine Sammelwand diese kleine Katze

 
Nach dem Rundgang dann ein Spaziergang zum nahe gelegenen Schloßpark und Schloß.

 



 Der Schloßpark ist sehr groß und überall befinden sich solche schönen Wandelgänge.


Ein Besuch im Cafe Voltaire ist immer der krönende Abschluß unseres Rheinsbergbesuchs. Leider hat der Kaffee dieses Mal nicht geschmeckt.

Wer mehr vom Töpfermarkt sehen möchte - bitte rechts auf Picasaalben klicken.

Liebe Grüße
Brigitte