Sonntag, 15. April 2012

Der Preis der Katzenminze

Die Katzenminze ist wieder am Austreiben, ich staune, trotz des kalten Wetters.
Nach dem Winter denke ich immer alles ist hin, aber siehe da, die ersten Blättchen zeigen sich.
Und Kater Pauli gerät wieder in Verzückung. Damit er mir die ersten kleinen Blättchen nicht abknabbert muß ich die immer schützen.
Auf einen großen Horst habe ich einen Drahtkorb gestellt als Schutz vor Paul.

Soweit so gut.
Pauli ist im Garten, ich auch, gehe wieder rein und bereite für das Mittagessen Rührei vor. Darauf soll Schnittlauch kommen.

Ich geh wieder zurück in den Garten und finde meinen Pauli gefangen im Korb, mit traurigen Augen.
Wie er das gemacht hat ist mir ein Rätsel. Anscheinend den Korb angehoben, reingekrochen zur geliebten Katzenminze und der Korb ist wieder zurückgeklappt.
Erst ein Foto und dann die Befreiung. Nun habe ich den Korb verankert.

 ein Foto vom letzten Jahr, hier ist die Katzenminze schon größer und er darf
ran.

Liebe Grüße
Brigitte

Kommentare:

  1. Monsieur Pauli scheint ganz schön beleidigt zu sein, oder irre ich mich?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja witzig. Gut, dass du ihn gefunden hast. Ihn scheint das nicht groß zu stören - Hauptsache Katzenminze! Unsere Miezen planieren die Minze schon, wenn man sie noch gar nicht sieht. Scheinbar können die das trotzdem schon riechen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Zuerst habe ich das Bild gesehen, dann den ersten Abschnitt deines Textes gelesen - nein, das kann sie doch nicht tun, den Pauli wegen der Minze einsperren. Die Beruhigung kam ja beim Weiterlesen und gut war es :-).
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. ♥ oh lalaaa.... dein Fellnäschen hat wohl gedacht, es will mal schauen, wie schnell du brauchst um ihn zu befreuen:-)
    Armer kleiner Kerl... zum Glück ist ja alles glimpflich ausgegangen... ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  5. Ach der arme Kater!!
    Da pflanzt Du sowas Leckeres in Deinen Garten und Kater darf nicht daran knabbern:)
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße Gisela

    AntwortenLöschen
  6. Er macht noch einen ruhigen Eindruck auf mich.....wie er da so sitzt. So nachdem Motto ,,Kommt sicher bald jemand mich befreien,,!
    Guten Wochenstart Cony

    AntwortenLöschen
  7. Er hat sicher noch nicht so lange unter dem Gitter gesessen, sonst hätte er sicher anders geschaut.....ob ihm das eine Lehre ist???!!!
    liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  8. Oh, liebe Brigitte (◠‿◠)
    was für niedliche Fotos! Dein süßer Pauli ist illustriertenreif! Ich vermute mal, dass er den Korb nur in seine Richtung kippen kann und das geht von innen natürlich nicht. Auf die Idee, darunter zu hebeln kam er entweder nicht oder es geht wirklich nicht.

    Besten Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass wir beide Katzenfotos gepostet haben. Ich mag Katzen auch sehr, obwohl ich noch nie eine für mich hatte.

    Wie gefällt dir denn mein jüngster Post?

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und sende einen lieben Gruß zu dir
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  9. Die *arme* Pfote ... !!! Wie kannst du nur diese Leckerchen abdecken ... *gg* ... Paul hat ganz sicher den Korb angehoben und ist dann reingekrochen. Ich staune auch immer, wie clever meine Pfoten sind und wie sie sich zu helfen wissen, wenn sie an etwas kommen wollen. LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Ach je, der Arme, hat sich selbst gefangen ...

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Armer Paul hihi, wo er doch schon mal die Minze probieren wollte. Aber Rettung kam ja bald. Nun darf er zusehen wie sie wächst und er endlich rann darf.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir Paula

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt dachte ich erst, Du hast ihn eingesperrt, damit er nicht an die Minze geht... er schaut schon sehr geschockt. Ob er nochmal so neugierig ist und sich selber fängt?
    ich wünsch Dir eine schöne Woche, hier ist es draussen seid Tagen nass und kalt... brrr. ich hoffe Du hast es schöner
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Hallo!
    Ach, du lieber Kater! Was für eine schöne Geschichte! Manchmal kann man sich gar nicht ausdenken, was die Tierchen dann anstellen! ;-)
    Grüße und danke!
    LG Cynthia

    AntwortenLöschen
  14. Nun bin ich froh über den guten Ausgang der Geschichte, Brigitte.
    Wie gut, dass du nochmal raus bist in den Garten.
    Also wie er das fabriziert hat, hätte ich gerne beobachtet. :))
    Lieben Gruß von Bina

    AntwortenLöschen
  15. Na das ist ja ein Ding *lach*. Aber ich glaube, das könnte unserem Garfield auch passieren. Die wälzen sich dort wirklich schon auf der Erde, wenn gerade mal die ersten Blättchen zu sehen sind. Inzwischen blüht die Katzenminze bei mir bereits.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Ja,bei uns wächst die Katzenminze auch schon wieder. Gut, daß Du mich dran erinnerst, dann kann ich für die Katze meiner Mutter bald mal wieder etwas davon mitnehmen. :-)
    Na, der kleine Kerl! Ist ja zu süß! Aber Katzen sind sehr findig. :-) Eine Katze meiner Mutter konnte sogar die Türklinken drücken und den Telefonhörer abnehmen. ;-)

    Liebe Montagsgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  17. Oh böse Katzenfalle *gg*. Die Katzenminze treibt bei mir im Garten auch schon wie verrückt, die ist unverwüstlich.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  18. gut das jemand im Haus war..übriges geht mein Kater nicht an die Katzenminze??
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  19. Manchmal ist es wirklich unverständlich, was Katzen zustande bringen, armer Pauli, sperrt sich selbst ein, aber zum Glück hat Frauchen ihn wieder befreit. :-)
    Wie Sara schrieb, so hat ein Kater, den ich mal hatte, es auch zustande gebracht, Türklinken zu öffnen. Er war ein Meister im Springen.

    Auf jeden Fall freut sich Pauli, wenn die Katzenminze nun fleißig wächst und er wieder ran darf. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen