Dienstag, 27. Dezember 2011

Mein Weihnachten, Geschenk mit Folgen

Es war wieder mal eine grüne Weihnacht mit viel Regen. Also Zeit alle Märchen anzuschauen, am schönsten war für mich Nils Holgersson.
Um mit Maulwurf und dem Hausgeist zu sprechen: Im "Unternet" war ich nicht!!!
Deshalb auch erst heute mein Montagsherz- kleine Geschenkanhänger.


 Pünktlich zeigten sich auch erste Blüten an den Barbarazweigen


Ein wunderschönes Buch "Julekuler" gestrickte Weihnachtskugeln hat mich nicht losgelassen. Zwei norwegische Designer haben diese wunderschönen Kugeln gestaltet, die Muster entworfen und in schönen Bildern und kleinen Geschichten erzählen sie über die Weihnachtszeit in ihrem Land.

Da klapperten also die Weihnachtstage die Nadeln, meine Wolle ist ein bißchen zu dick dafür, deshalb sind sie recht große geworden. Neue Wolle ist schon bestellt, mal sehen ob ich die 55 verschiedenen Muster schaffe.


Meine ersten Versuche.
 

Kommentare:

  1. Das sind hübsche Montagsherzen.
    Du warst richtig fleissig mit den Nadeln. Und schön sind sie geworden, deine fertigen Julekuler.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Brigitte,

    neugierig, wie ich bin, musste ich erstmal gucken, ob Du Deine Julekuler hier auch zeigst. Wow, die sind ja superschön geworden!!! Wie dick das Garn ist, spielt eigentlich keine so große Rolle, finde ich. Nur sollten die Kugeln, die man zusammen irgendwo aufhängt, auch von der Größe her zusammen passen. Meine erste Kugel hatte ich zwar mit dem gleichen Garn, aber mit einer ganzen Nadelstärke größer gestrickt. Die Kugel habe ich in dem Kronleuchter einfach in die Mitte gehängt. Es wird dann die 7. sein und die darf halt über den anderen thronen. Passt schon.
    Ja, ich kann norwegisch, habe auch vor ein paar Tagen ein norwegisches Strickblog eingerichtet
    - http://ull-rike.blogspot.com - um in Kontakt mit norwegischen Frauen zu kommen, die stricken. Die haben oft nämlich diese tollen Muster drauf, die ich so liebe.

    So, nun möchte ich noch ein bisschen bei Dir hier herumspazieren ...

    Du machst ja noch viele andere schöne Sachen!

    Liebe Grüße
    ULL-Rike

    AntwortenLöschen
  3. Hübsche Herzen und wunderschöne Kugeln!
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. ...na da hast du dir ja was vorgenommen, liebe Brigitte,
    55 verschiedene Muster...da bin ich gespannt auf weitere Bilder...

    lieber GRuß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Die sind ja schön geworden.Na jetzt hast du ja noch genug Zeit bis nächstes Jahr einige zu stricken ;-)
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Brigitte deine betrickten Weihnachtskugel sind ja so was von schön, wie nennt man sie? Julekuler ? kenne ich garnicht!
    Ich habe auch Nils Holgersson gesehen, gefällt mir immer wieder gut und Drei Haselnüsse für Aschenbrödel muss ich jedes Jahr sehen.
    Danke für deinen Kommentar bei mir, ja ich hoffe auch auf Gabi.
    Liebe Grüße Olivia und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2012 mit viel Gesundheit!

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, die ersten Blüten! :)
    Liebe Grüße, Elke!

    AntwortenLöschen
  8. Deine Julekuler sind klasse geworden, Brigitte. Ich finde das Garn gar nicht so dick, zumindest wirkt es nicht so.
    Wunderschön blüht dein Barbarazweig. :-)

    Und die Herzen sind allerliebst.

    Hoffe, du hast Weihnachten gut überstanden und das leckere Essen auch. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  9. Deine Julekuler sehen toll aus!!
    Meine Tochter strickt auch Julekuler

    GLG Doris

    AntwortenLöschen
  10. Hej Brigitte,

    ich finde diese Kugeln zu süß!!!! Toll sind sie geworden!!!!

    Das Wort 'Unternet' kannte ich noch nicht, aber es ist äußerst passend...

    Falls wir uns nicht mehr lesen: einen guten Rutsch & ein glückliches 2012!!!!
    Katja

    AntwortenLöschen
  11. liebe wünsche für dich♥
    http://tinnymey.blogspot.com/2011/12/meine-wichtelgeschichte-zweiter-teil.html

    AntwortenLöschen
  12. Bei uns war auch kein Schnee, aber das macht mir nichts. Schönes Montagsherz.

    Vielen Dank für deinen Kommentar. Blau ist eine kalte Farbe, vlt. liegt es daran, oder auch weil der Baum so sehr mit Kugeln überladen ist. Aber der ganze Bahnhof wirkt ja eher kühl, finde ich. Mich hatte die Spiegelung bei dem Foto gereizt.

    Ich wünsche dir erholsame letzte Tage im zu Ende gehenden 2011.
    LG
    wieczorama Fotoblog

    AntwortenLöschen