Mittwoch, 27. Juli 2011

Wie wollen wir leben

Die Ereignisse der letzten Tage lassen viele Menschen nicht los. Auch in den Blogs werden Fragen gestellt. Warum passiert so etwas Schreckliches wie in Norwegen. Warum lebt ein junger erfolgreicher Mensch wie Amy Winhouse so, daß es letztendlich das Leben kostet.
Wie wollen wir überhaupt leben? In einem Überwachungsstaat wo alles kontrolliert wird oder in einem offenen Staat wo jeder "nach seiner Facon seelig werden kann" wie es schon der Alte Fritz sagte.
Wie soll es in Afrika weitergehen, das ist doch auch Massenmord.

Einen beeindruckenden Videobeitrag habe ich in diesem BLOG gefunden.

Ich lege ihn Euch ans Herz.

Kommentare:

  1. Liebe Brigitte, ich hab das auch schon auf meinem Blog da kann ich nur zu nicken was gesagt wird auf diesem Video.
    Man sollte wieder auf die Werte vom einfachen gehen und nicht von diesem massenartige zwangsweise...

    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Brigitte,
    ich danke dir für den Link zu diesem Video bzw. Blog überhaupt. Wobei im Video nichts für mich grundsätzlich Neues gesagt wird. Das Problem ist eher, wo anfangen, um nachhaltig etwas zu verändern? Im Kleinen, bei sich selbst, der Familie geht das natürlich immer, aber einfach ist es schon dort nicht. Das fängt schon bei unserem Schulsystem an. Als Eltern will man immer das Beste für die Kinder und steckt sie dadurch fast automatisch kopfüber in dieses System hinein, weil es kaum Alternativen gibt. Es ist schwierig.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Brigitte
    Der Post ist von mir gelöscht worden, deshalb kannst du ihn nicht aufrufen. Es war eine Mitteilung an unsere Malrunde, die morgen (zusammen) ihre letzten Bilder veröffentlicht. Die meisten hatten keine Lust mehr, oder hatten andere Gründe. Jurika und ich halten aber die Stellung und machen fröhlich weiter!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Leider hast du Recht Brigitte und ich bleibe bei meiner Meinung, dass der Mensch das Schlimmste ist, was die Natur jemals hervorgebracht hat. Wie wir miteinander umgehen, wie wir uns gegenseitig kaputt machen, fertig machen, ausbeuten ... wie wir mit der Natur umgehen ... kann nicht normal sein !!! LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Sehr nachdenklich verlasse ich Deinen Blog heute. Danke für Deine Gedanken, für den Link.
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Brigitte,
    herzlichen Dank für Deinen engagierten Kommentar!

    Leider kann ich mit meiner extrem langsamen Internetverbindung (DSL 300) keine Videos online anschauen. Auf dem Lande gibt es noch viele dieser langsamen Internetverbindungen. Doch einige Blogger lassen solche ganz außer Acht mit ihren sehr großen Bildern. Solche Blogs kann ich auch immer nur unter großen Schwierigkeiten, wenn überhaupt, anschauen. Deshalb sind meine Bilder auf das internettaugliche Maß von 640 x 480 Pixel verkleinert.

    Ja, die wertvollsten Dinge sind kostenlos. Wirklich schade, daß viele Menschen das nicht so sehen mögen! Aber das "dicke Ende" kommt nach, wie meine Mutti immer so schön sagte. Und irgendwann muß die Zeche gezahlt werden für all das Fehlverhalten.

    Ich denke mal, Prominente, die sich nicht um all das kehren, geht es hauptsächlich um ihre eigene Kasse ... um Statussymbole, Macht und fragwürdiges Ansehen. Doch all das ist nicht von Bestand, wie der Prediger Salomo schon sagte ... Es ist alles eitel und Haschen nach Wind ;-)

    Aber der Mensch hatte schon immer eine Unruhe in sich, die größer war als alle Vernunft und tat aus dieser heraus Dinge, die er lieber hätte bleiben lassen, wenn man mal in der Geschichte zurückblättert oder in die gute alte Bibel schaut, was Menschen für Schaden angerichtet haben.

    Ich finde es auch sehr traurig, daß Amy Winehouse scheinbar keinen Weg mehr sah - andererseits ist mir aufgefallen, daß ja einige gerade in diesem Alter starben und aufgrund meiner medizinischen Ausbildung weiß ich auch, daß es Menschen gibt, die biologisch nicht viel älter werden können, warum auch immer ... wenn diese dann noch Drogen nehmen, kann es ganz schnell mal vorbei sein, während andere - da gibt es ja genug Beispiele, zig Jahre auf Droge sind und das - scheinbar - schadlos überleben, zumindest wesentlich älter werden.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen