Mittwoch, 11. Mai 2011

Der Kuckuck ist da

Heute morgen um fünf Uhr hat mich der Kuckucksruf geweckt.
Welche Freude, nun ist es ja bald Sommer.
Ein Foto gibt es allerdings nicht, dafür ein Gediche von
Hoffmann von Fallersleben

                          Der Kuckuck


Wenn der Sommer kehret wieder,
Kehr`auch ich ins Land zurück.
Singen dann die Vögel Lieder,
Sing auch ich mein Meisterstück.


Und ich muß dann immer wandern
Ohne Nest und heimatlos,
Doch es ziehn mir gern die andern
Meine eignen Kinder groß.


Könnt ich lesen nun und schreiben,
Schrieb ich meinen Namen noch.
Aber nein, ich laß es bleiben:
Mein Gesang verrät mich doch.


Mit dem sommerlichen Wetter hat nun auch mein "Bienenmann"( so hat ihn mal ein kleiner Junge genannt) viel zu tun.






Dann möchte ich noch Kurt vorstellen. Die Zeitschrift Landlust hat im Zusammenhang mit einem Artikel über die Tradition der Gartenzwerge in Deutschland einen auf tausend Stück limitierten Gartenzwerg angeboten.
Meiner ist der 448. Er hat seinen Platz an der Terrasse bekommen und hat alles im Blick.




Neue Leser hier begrüße ich recht herzlich.
Ich warte auf Regen, erstens damit der Garten und auch unsere umliegenden Felder mal wieder richtig durchwässert werden und zweitens, damit wieder mehr Zeit für Blogbesuche ist.

Kommentare:

  1. etwas hat es bei uns im Norden geregnet..etwas..aber besser als nix.
    den ersten Kuckuk hat mein Mann und ich am ersten Mai gehört.
    Der Kuckuck GESTERN klang schon fast heiser..das in DK..
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  2. Den Kuckuck habe ich dieses Jahr noch nicht gehört. Und geregnet hat´s auch länger nicht, aber es sind Gewitter und Schauer angesagt - na, mal sehen. Ab dem Wochenende soll es kühler und regnerischer werden - gerade, wenn die Rosen blühen.

    Die Bienen sind ja toll fotografiert. Sind sie an einer Obstbaumwiese aufgestellt? Ich mag Bienen, sowohl die wilden als auch die, die den leckeren Honig liefern.

    LG Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe ihn auch schon gehört. :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns hier ist es auch sowas von trocken und kein Regen in Sicht. Ist dieses Jahr schon extrem. Das Gedicht ist ja klasse, kannte ich nicht. An den Bienenstöcken ist ja nun schon ganz schön was los, fleißig, fleißg.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für Euren Besuch.

    Die Bienen stehen immer am gleichen Standort.
    Rundherum gibt es Gärten, Ahorn, Kastanie, Raps,Linde und Wiesen. Es ist also immer Tracht vorhanden zum Sammeln von Nektar.
    Bald wird das erste Mal geschleudert werden.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Den Kuckuck hab ich noch nicht gehört und Regen muss unbedingt kommen. Eben hatten wir einen Schauer Tropfen auf den heißen Stein, ist alles wieder vorbei!
    Liebe Grüße, Bärbel.

    AntwortenLöschen
  7. So schöne Bilder von deinen Bienen,ich bin begeistert, wir hatten auch mal Nachbarn die Bienen hatten, habe schon manches Mal große Ehrfurcht gehabt.Kuckuck habe ich auch in diesem Jahr noch nicht gehört, aber Regen, den hatten wir heute mit Eiergroße Hagelkörner
    LG Olivia

    AntwortenLöschen
  8. Die Bienen sind toll! Hihi, sehr schönes Gedicht! Ich liebe den Kuckuck zu hören, dieses Jahr habe ich ihn noch nicht gehört.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Angie

    AntwortenLöschen