Mittwoch, 2. März 2011

Tierische Nähe

Für Angies Projekt möchte ich meine Gartenkröte zeigen. Sie zeigt sich selten im Garten.
Ich hoffe es gibt jetzt kein Iiiiiiii.
Es ist ein hübsches Tuer mit den goldenen Augen. Ich hoffe, sie hat den Winter in einem Versteck gut überstanden.

Kommentare:

  1. Hallo Brigitte,

    wow - so etwas Tolles habt Ihr im Garten!? Unser Garten ist frosch- und krötenfrei, seit wir den Teich entfernt haben. Dafür quakt es beim Nachbarn ordentlich. Tolle Aufnahmen!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hihihi, na hübsch? Ich finde Kröten auch sehr interessant! Wundervolle Aufnahme! Danke!
    Sie sieht aus wie ein Urwelttier, gerade wenn sie so hoch steht.
    Liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du einen interessanten Gartenmitnutzer.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Auf jeden Fall hast du ein seltenes Motiv gewählt...hat ja auch nicht jeder im Garten.....schöne Aufnahmen....
    LG: Karin

    AntwortenLöschen
  5. Also ich mag sie sehr!! und die Fotos finde ich echt toll!! Wir haben im Frûhling dann wieder Geburtshelferkröten um's Haus!! Freu mich schon wieder auf ihr glöggeln!!!
    Wünsche dir einen fröhlichen Abend!
    Herzlich und bbbbb

    AntwortenLöschen
  6. Eine schöne Aufnahme Brigitte. Reagieren deine Samtpfoten nicht auf den Mitbewohner??? LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Absolut kein iiiiii Brigitte *grins*, ich finde Frösche und Kröten ganz toll und Du hast sie super erwischt. Die Erdkröte ist halt nachtaktiv, deshalb siehst Du sie selten. Wir haben hier auch viele Erdkröten, noch sind sie nicht aktiv, kann sich aber nur noch um Tage handeln, wenn es etwas wärmer wird. Dann werde ich auch von meiner Arbeit am Krötenschutzzaun berichten.

    LG Soni

    AntwortenLöschen