Montag, 18. Juli 2016

Achtzehn Wochen hing ich an der Nadel


Eigentlich stimmt das nicht - ich hänge immer an der Nadel (Häkel- oder Stricknadel).
Dieses Projekt hat allerdings so lange gedauert. Für die letzten Reihen mit teilweise 1200 Maschen wurde schon Geduld gebraucht.
Nun ist es fertig das "Madness Mandala", entworfen von Helen .

 

In dieser Facebookgruppe haben wieder Hunderte Frauen mitgehäkelt, und häkeln weiter, denn es kommen immer wieder Neue dazu. Das finde ich schön, das verbindet die Menschen.
Ein nächstes Projekt ist wieder angenadelt und viele Fotos warten noch zum zeigen.

Für heute liebe Grüße
Brigitte
 

Dienstag, 28. Juni 2016

Rosenmonat JUNI

Nach dem gar nicht strengen Winter machten einige Rosen gar keinen guten Eindruck. Trotz Anhäufeln war etliches Zurückgefroren. Aber auch nach dem Rückschnitt haben sie sich wieder prächtig entwickelt.

 

 

 

Liebe Grüße
Brigitte 


 

Samstag, 25. Juni 2016

Wir brauchen Wärme....


.... und davon haben wir genug. Die Schildkröten sind sehr aktiv, suchen aber bei großer Hitze auch schattige Plätze auf, jetzt müssen sie viel fressen um genug Reserven für den Winterschlaf zu haben.


 

 

 

 

 
 heute gibt es Löwenzahn und Breitwegerich


Liebe Grüße
Brigitte 





 

Montag, 20. Juni 2016

Tierisches im Garten


Im Frühjahr hatte ich mir eine neue Malve zugelegt. Nun steht da nur noch ein Skelett. Den Übeltäter habe ich nach längerer Beobachtung nun entdeckt. Ein winziger schwarzer Käfer in Horden frißt die Malve kahl.
 
Es ist ein Käfer, aber da er so flott weg springt heißt er Erdfloh. Ich habe die Malve ausgegraben alles abgeschnitten und erstmal in einen Topf gesetzt. 
Meine zweite, schon ältere Malve habe ich gleich kontrolliert und den Übeltäter da auch gefunden. 
Was macht man nun? Gift kommt nicht in den Garten und leid tut er mir auch, aber auch die Malve.
Es gibt ein Mittel "Natur-Pyrethrum", das basiert auf den Extrakten einer Chrysanthemenart, ist also keine Chemie. Verwende ich das, ist der Käfer hin, mache ich nichts, ist die Malve hin.
Ich habe es bestellt, mit schlechtem Gewissen. 

Eine andere tierische Entdeckung hat mich erstmal erschreckt.
 

Dieses recht große Insekt hatte ich noch nie gesehen. Der Kopf wackelte immer hin und her und dabei verbog sich auch der Hinterleib.
 

In der Insektenbox war ich dann fündig. Es sieht gefährlich aus, ist aber harmlos, es nagt am Holz und ernährt sich davon.

 

Eine Hinterlassenschaft der Eichhörnchen, Walnüsse im Garten vergraben, nicht wieder finden und so für die Verbreitung kleiner Walnußbäume sorgen.
 

Ich habe sie erstmal in Töpfe gepflanzt, diese kleinen Bäumchen.

Am Freitag, 17.6. gab es zwölf Stunden Regen, eine Erholung für den Garten und nun sind alle Fässer wieder randvoll.

Liebe Grüße
Brigitte
 
 
 
 


Dienstag, 14. Juni 2016

Heute, 14.6.16

Es hat sich etwas angesammelt: Zur Brandenburger Landpartie hatte die Kräutergärtnerei am Wochenende ihre Pforten geöffnet. 
Ysop, Currykraut, Winterbohnenkraut und Indianernessel und eine weitere Pfefferminzsorte mußten natürlich mit. Diese schöne Gärtnerei ist nicht weit und man kann sich alles anschauen und aussuchen was man kaufen möchte.

 

 

 

so sollte es an allen Feldrändern aussehen

 
 eine Texturbearbeitung
 
Gartenrose mit Textur

 

mein Lieblingskäfer stellt sich wieder ein

 

Reihe 13 vom Mandala hat drei Fußballspiele am Sonntag gedauert
es kommen noch fünf Anleitungen, dann ist das gute Stück fertig.


Zu meiner Freude gab es eben auch einen Regenschauer, der Garten braucht es dringend.

Liebe Grüße
Brigitte
 
 


Donnerstag, 9. Juni 2016

Regen für 30 Minuten

Letzten Donnerstag, endlich, morgens um 7 Uhr, ein Regenguß. Innerhalb der 30 Minuten war der Garten eingeweicht und die großen Fässer wieder halb voll. Es hat gereicht um die Blumen aus dem Trockenschlaf wach zuküssen.
Sie danken es mit wundervollen Blüten.

 

 

 

 

Natürlich sind nun auch Rosenblüten zu sehen, aber das dann beim nächsten Mal.

Liebe Grüße
Brigitte 



 

Dienstag, 31. Mai 2016

Die vergessene Gegend - Mainachlese

Diese wochenlange Trockenheit hier, April kein Regen, Mai kein Regen und in der Zwischenzeit beide 2000Liter Wasserfässer in den Garten vergossen.
Andernorts diese schlimmen Unwetter, das macht sprachlos und auch das Bloggen war blockiert. 
Es wächst zwar was im Garten, aberlängst nicht so als ob immer mal Wasser von oben käme. Die Knospen der Pfingstrosen machen einen vertrockneten Eindruck und die Rosen kommen auch nicht in Gang. 
GESTERN, am Spätnachmittag endlich ein Gewitterchen und Regen. Das Wasser ist aber auch nur einen Zentimeter in die Erde gedrungen.
Es muß aber meiner weißen Pfingstrose gereicht haben, denn heute morgen erfreute sie mich mit schönen Blüten.
Auch der rote Mohn ist aufgegangen. Der Katzenminze scheint die Trockenheit nichts anzuhaben. Sie ist blühfreudig und lockt auch Kater Tommy an.
Für heute hat der Wetterbericht nochmal Regen angesagt, ob es was wird bezweifle ich. Leider kann man es nicht ändern, aber seltsam ist es schon, daß in diesem kleinen Deutschland solche gravierenden Unterschiede beim Wetter möglich sind.
Beim zweiten Mandala ist nun schon die elfte Woche erledigt, nun sind es schon über 600 Maschen in einer Runde, dauert fast eine Stunde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese hübschen Keramikhäuschen sah ich auf einem Blog und MUSSTE sie mir natürlich auch kaufen. Viele andere schöne Dinge gibt es beiFriederike

Vier hängen am Strauch- vier sind ein Geschenk!!

 

Zum Schluß noch einen Gruß vom Feldrain

 

Auf geht es nun in den Juni

liebe Grüße
Brigitte 
 
 







 

Mittwoch, 27. April 2016

Queen Mandala geschafft


Gestern Abend fertig geworden.  Nicht wissend wie groß das wird und wie lange das geht, habe ich einfach mitgemacht. Mit mir rund um den Erdball Hunderte Häklerinnen aus den verschiedenstens Ländern und täglich kommen Neue dazu. Das nenne ich Globalisierung, da braucht man kein TTIP.
 

Tommy hat mich oft blockiert, wenn er das bunte Ding sah mußte er einfach eine Liegeprobe machen. Das Lustige, daß in der Häkelgruppe oft Fotos gepostet wurden mit dem gleichen Problem, Frauchen will Häkeln - Katze oder Hund wollen mitmachen.
 

und dann gab es natürlich auch Schnee, zum Glück war er mittags weg.

 
 

Wir hoffen sehr auf wärmeres Wetter, für die Bienen ist das alles nicht ideal. Und bestäubt wird ja nun auch nichts, die Kirschen blühen, keine Biene in Sicht.

Für eine einen lieben Gruß
Brigitte 

 
 
 

Samstag, 23. April 2016

was zum Gucken für`s Wochenende

ein neues Scrap

 

das Mandala ist nun fast fertig

 

 

ein Gruß aus der Uckermark

wird wohl wieder ein Handarbeitstag, denn es ist zu kalt für Gartenarbeit, es soll ja wohl auch noch kälter werden, Regen- und Schneeschauer kommen. 
Man kann es nicht ändern.

Schönes Wochenende
Brigitte 

 
 

Dienstag, 19. April 2016

Was macht man mit diesem April??

Ich will ja nicht klagen, der Regen hat dem Lande gut getan. Aber die Temparaturen sind alles andere als erfreulich. Die Bienen fliegen kaum, der Ahorn blüht, hat aber keinen Nektar, weil es zu kalt ist. 
Da nutzt man die Zeit um an den Mandals weiter zu häkeln.

 

zum großen Mandala gab es gestern die vorletzte Anleitung. Gleich geht es an die Nadel.

Liebe Grüße
Brigitte